Aktuelles

…ein Geschenk, das ein Leben lang Freude macht!

fullsizerender

Musikunterricht für alle – ein Gutschein kann der Einstieg in eine Leidenschaft sein!

2 x 30 Minuten Instrumentalunterricht • 30 Euro

4 x 30 Minuten Instrumentalunterricht • 60 Euro

Leihinstrumente der Firma Instru-rent ab 18,80 Euro monatlich

Gutscheine und Informationen gibt’s im Musikschulbüro unter der Telefonnummer: 0261 9734244

Wie „jeck“ sind Musiker eigentlich?

Five Happy Children Holding Candies  in Halloween Costumes of Witches, Pumpkin and Devil  at the Blue Sky. Adobe RGB.

Pünktlich zum 11.11. wollten wir wissen, wie wichtig die „5. Jahreszeit“ für Musiker ist und haben zu diesem Thema Mitarbeiter und Musiklehrer der Musikschule befragt:

Hi Björn, wie erlebst Du die Fastnacht?

Björn Klöckner (Gitarrist und Mitarbeiter im Musikschulbüro):
Hi! Ich arbeite dieses Jahr wieder auf dem Kinderkarneval in meinem Heimatort. Zusammen mit einigen Freunden versuchen wir seit Jahren, die Veranstaltung für die Kinder in Weiler am Leben zu erhalten. Schwerdonnerstag sind wir allerdings auch beim traditionellen „Möhnentag“ zum Feiern dabei.

Hallo Bruno, Du bist seit langer Zeit aktives Mitglied der Band „Bobbin Baboons“, ihr habt jedes Jahr viele Auftritte im „Kölner Karneval“, wie sieht so ein typischer Auftrittstag bei Euch aus?

Bruno Lehan (Sänger und Bandcoach):
Als Live-Act bist Du natürlich gerade in der Karnevalszeit sehr gefragt und spielst nicht nur einen Auftritt pro Tag. Es kommt also öfter vor, dass man von einem Auftritt zum anderen hechtet. Als Band braucht man ein lückenloses Zeitmanagement, um bei den Veranstaltungen keinen Leerlauf zu verursachen. Wenn man sich überlegt, dass eine Karnevalssitzung ca. 4-5 Stunden dauert und alles genau terminiert ist, wird einem manchmal schon etwas unwohl. Man hat dann knappe 60 Sekunden, um spielbereit und ohne Soundcheck auf die Bühne zu kommen und wiederum 90 Sekunden, um abzubauen und startklar zum nächsten Gig zu fahren. Das schwierigste ist jedoch, die Stimmung und Emotionen des Publikums ab dem Auftrittsbeginn einzufangen und weiterzutragen, denn die Leute wollen Spaß haben und sind zum Feiern da.
Das ist wohl der schwierige Spagat, den man machen muss- aber das macht natürlich auch den Reiz aus und vor allem macht es jede Menge Spaß!

Hey David, bist Du Karnevalist bzw. karnevalistisch aktiv und welchen Stellenwert ordnest Du der Musik im Karneval zu?

David Müller (Musiklehrer und Mitarbeiter im Musikschulbüro):
Hallo erstmal! Nein, ich bin kein Karnevalist und war auch nie aktiv, dennoch finde ich, dass Musik eine sehr wichtige Rolle spielt. Wenn man sich einen Karnevalszug ohne musikalische Einflüsse vorstellt, wirkt das fast irritierend. Es geht ja dort darum, Freude am Feiern weiterzugeben, zum Tanzen anzuregen und generell eine gute Zeit zusammen zu haben – ohne Musik würde so ein Karnevalszug mit Sicherheit etwas trostlos wirken.

Hi Gerd, welchen Stellenwert hat die Karnevalszeit für Dich?

Gerd Wagner (Musikschulleiter):
Ich habe erst als Musiker den Weg zum Karneval gefunden, vorher war ich eher ein Karnevalsmuffel. Als ich dann im Kölner und Kowelenzer Karneval auf der Bühne stand, habe ich mich doch von der Stimmung ansteckend lassen und bin inzwischen auch „jeck“. Insbesondere mit Kindern ist der Karneval mit ausgelassener Stimmung, Musik und Verkleiden eine tolle Zeit.

Kindliche Begeisterung war ansteckend…

fdi…und so nahm die Suche nach dem Lieblingsinstrument eine überraschende Wendung: am Ende probierten Kinder und Erwachsene gemeinsam und mit viel Elan die unterschiedlichen Musikinstrumente aus! Und ob Gitarre, Klavier, Posaune, Saxophon oder Schlagzeug – schließlich fanden alle Teilnehmer heraus, mit welchem Instrument sie ihre musikalische Ausbildung beginnen möchten. Am Samstag, den 10.12.2016 um 14.00 Uhr ist die nächste Gelegenheit, bei „Finde Dein Instrument“ mitzumachen. Infos und Anmeldung unter www.musikschulewagner.de!

 

Finde Dein Instrument!

Nächster Termin: 10.12.2016

Finde Dein Instrument_Uli HP
Instrumente ausprobieren macht Spaß! Besonders, wenn man dabei viele Rätsel lösen muss und in der Musikschule auf Verbrecherjagd geht. Alle musikinteressierten Detektive zwischen 5 und 10 Jahren sind herzlich eingeladen, das nächste Instrumente-Ausprobier-Spiel startet am 10.12.2016 um 14.00 Uhr in der Hauptstelle der Musikschule Schützenstraße 9-11, Koblenz. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Infos und Anmeldungen im Musikschulbüro unter der Nummer: 0261 9734244 oder unter der Emailadresse: info@musikschulewagner.de

Vier junge Saxophonisten erobern das Burgunderfest im Sturm!

20160918_122658

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie jeder Kowelenzer weiß, ist der schönste Ort beim Schängelmarkt das Burgunderfest in der Oberen Löhrstraße. Das französisch angehauchte Straßenfest machte es sich auch in diesem Jahr zur Aufgabe, die französische Lebensart in Koblenz darzustellen. Neben vielfältigen Verköstigungsmöglichkeiten wurde auch kräftig musiziert, da durfte das Saxophonensemble der Musikschule Wagner natürlich nicht fehlen. Trotz ihres sehr jungen Alters (zwischen 14 und 16 Jahren) schafften es die vier Saxophonisten auf Anhieb, zahlreiche Zuschauer mit einer beeindruckenden Darbietung schwieriger Musikstücke zu begeistern. Bekannte Songs wie z.B. „Londonderry Air“ oder „Ain´t she sweet“ wurden in interessant interpretierten Arrangements wiedergegeben. Das Ensemble intonierte sehr sauber und professionell- kurz um: man merkte sofort, dass die 4 jungen Musiker Louis, Katharina, Lukas und Robin nicht erst seit gestern zusammen spielen!

 

Hier gehts zu den Bildern:

Bilder vom Burgunderfest 2016

Tolle Töne beim Tomatenfest!

img_4607
Am Sonntag, dem 11.09.2016 präsentierte der „BUNDte Schulgarten Moselweiß“ zusammen mit dem ortsansässigen Kindergarten auf dem Gelände der Hobbygärtner in Moselweiß das beliebte „Tomatenfest“.

Die Festlichkeiten drehten sich wie jedes Jahr besonders um die rote Frucht, Tomaten in allen Farben und Formen. In Schrebergarten-Atmosphäre konnten sich die Besucher bei strahlendem Sonnenschein über die angebotenen Tomaten-Klassiker Pizza und Tomatensuppe sowie Samen aller bekannten Sorten freuen, für Kaffee und Kuchen war natürlich auch gesorgt.

Die eingefleischten Tomatenfans kamen jedoch auch musikalisch auf ihre Kosten: „Empty Generation“ (Pop und Funksongs aus den Charts) und „September Ends“ (Punk- und Rockklassiker) begleiteten das Fest musikalisch und sorgten für gute Stimmung. Die Bands der Musikschule Wagner spielten wie schon so oft für die gute Sache, der Erlös beider Auftritte ging an den Verein „Musik für alle e.V“, der sich für die musikalische Förderung sozialschwacher Familien einsetzt.

Hier gehts zu den Bildern:

Tomatenfest 2016

Musikschule Kaisersesch in neuem Look!

Warteraum totale

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pünktlich zum Schulhjahresbeginn war es geschafft: Die Musikschule in Kaisersesch ist nach der Umgestaltung in den Sommerferien kaum noch wieder zu erkennen! Neu ist zum Beispiel der Raum „Australien“, wo zukünftig die jüngsten Musiker im Babygarten, Musikkindergarten, Musikalischer Früherziehung und Musikgrundschule toben werden. Viele Möglichkeiten bietet nun auch der Raum „Afrika“, der für den Unterricht an Schlagzeug, Gitarre, Klavier und Keyboard optimiert wurde. Der Musikschuleingang wurde zur Straßenseite hin verlegt und im neu gestalteten Warteraum können wartende Mütter und Väter sich ungestört zurückziehen, während die Nachwuchsmusiker sich im Unterricht befinden.

Hier gehts zu den Bildern:

Umgestaltung Filiale Kaisersesch

Liebe Besucher,

wenn Sie Informationen zu Babygarten, Musikkindergarten, Musikalische Früherziehung, Musikgrundschule, Musik mit Kleinkindern, Babys und Säuglingen, Mutter und Kind Kurs suchen, sehen Sie bitte in der Rubrik Musik für Kinder nach. Vielleicht kennen Sie weitere interessierte junge Musiker mit Interesse fürs Singen, Trommeln, Bewegen aus Kinderkrippe, Kindergarten oder einer Gruppe wie Musikgarten, Pekip oder Babyschwimmen? Gerne können Sie gemeinsam Musik machen.

Interessieren Sie sich dafür, Klavier, Keyboard, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang, Geige, Blockflöte, Saxophon, Querflöte, Klarinette, Blechlasinstrument, Trompete, Violine, Posaune, Flöte, Tuba, Percussion, Singen, Vokals, Drums oder ein anderes Musikinstrument zu lernen? Informationen zu Klavierunterricht, Keyboardunterricht, Gitarrenunterricht, Bassunterricht, Schlagzeugunterricht, Gesangsunterricht, Stimmbildung, Geigenunterricht, Blockflötenunterricht, Saxophonunterricht, Querflötenunterricht, Klarinettenunterricht, Trompetenunterricht, Musiktheorie und alle anderen Formen von Unterricht, Musikunterricht, und Workshop möchten, dann schauen Sie bitte in die Rubrik Instrumentalunterricht. Hier erfahren Sie auch, wie Sie ein Instrument ausprobieren und den Instrumentalunterricht testen können.

Alles zum gemeinsamen Musizieren, z.B. in Chor, Kinderchor, Rockband, Ensemble oder einer anderen Musikgruppe finden sie unter Band & Ensemble.

Interessantes aus dem musikalischen Leben unserer Musiklehrer haben wir in der Rubrik Kollegium zusammengestellt. Hier gibt es kurze Vorstellung der Gitarrenlehrer, Klavierlehrer, Keyboardlehrer, Basslehrer, Schlagzeuglehrer, Percussionlehrer, Gesangslehrer, Geigenlehrer, Blockflötenlehrer, Klarinettenlehrer, Saxophonlehrer, Querflötenlehrer, Trompetenlehrer, Posaunenlehrer, Hornlehrer, Tubalehrer und Kindermusiklehrer.

Mehr über die Unterrichtsräume der Musikschule in Koblenz, Rübenach, Polch, Kaisersesch, Weiler und Ediger-Eller erfahren Sie unter Standorte.